DRIN Projekt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen!

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

MittenDRIN-Café Linden

ID: 2 Z 13 35
Propstei: Oberhessen
Dekanat: Gießen
Projektleitung: Martina Stöhr

Ein Projekt der Diakoniestation Linden gGmbH-Projekt Generationenbrücke in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Großen Linden und der Ev. Kirchengemeinde Leihgestern.

Weitere Netzwerkpartner sind die Anne-Frank-Schule Linden sowie die Stadt Linden.

http://www.diakoniestation-linden.de/

Projektbeschreibung

Thomas Jung / Diakonie HessenErstes AusprobierenErstes Ausprobieren

Die Generationenbrücke Linden, als Projekt der Diakoniestation Linden und der evangelischen Kirchengemeinden Großen-Linden und Leihgestern haben gemeinschaftlich das Projekt "MittenDRIN-Cafe" gestartet.

MittenDRIN in Linden, im Stadtteil Leihgestern, öffnet das Gemeindehaus für Alle, egal ob Alleinerziehende/r, Migrant/in, Senior/in oder einfach nur Interessierte/r seine Türen, um DRIN zu sein. DRIN in der Welt des Computers, des Internets und der mobilen Endgeräte.

Durch die Arbeit der Generationenbrücke ist vermehrt deutlich geworden, dass es ein Handlunsgfeld in Linden gibt, welches wir mit dem MittenDRIN-Cafe in zweierlei Hinsicht angehen wollen.

Der eine Blickwinkel liegt auf den Menschen, die aus verschiedenen Bevölkerungs- und Altersstrukturen kommen, und keinerlei oder nur schwer Möglichkeiten haben, PC's oder gezielter das Internet zu nutzen. Hier möchten wir im Rahmen des MittenDRIN-Cafes die Nutzung der Medien ermöglichen. Fünf PC's mit Internetzugang stehen den Nutzern zur Öffnungszeit des Cafes zur freien Nutzung zur Verfügung. Ehrenamtliche sind anwesend, helfen bei der Nutzung und sind Ansprechpartner.

Aber nicht nur der PC spielt eine Rolle im Cafe, sondern auch die Möglichkeit, sich bei einem gemeinsamen Frühstück zu treffen, Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen.

Der andere Blickwinkel des MittenDRIN-Cafe ist auf die Generation 55+ gerichtet. Medienkompetent im Alter ist da das Schlagwort. Viele Menschen dieser Generation haben sich beruflich, aber auch in ihrer Freizeit, nie mit der Nutzung von PCs, Tablets, Smartphones, E-Book Reader oder digitaler Fotografie beschäftigt.

In einer Kombination aus einem gemeinsamen Lernen in Kleingruppen und einem internetbasierten Lernen vor Ort, können die Menschen der Generation 55+ den praktischen Umgang mit diesen Technologien lernen.

Ziel dieses zweiten Schwerpunktes des MittenDRIN-Cafes ist primär die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten im Umgang mit neuen Technologien, ein Abbau von Berührungsänsgten und vor allem auch die Förderung der geistigen Fitness im Alter.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top